Google Earth 5.0 kann GPSe direkt auslesen

Es schon viel über die neue Google Earth Version 5.0 geschrieben worden. Ozean-Modus, History-Modus und Mars-Modus. Aber kaum aufgefallen ist, dass die freie Version von Google Earth jetzt ein Feature bekommen hat, welches vorher nur der Pro Version vorbehalten war: GPS an den Rechner anstöpseln und Waypoints, Tracks, Routes runterladen oder sogar Live die NMEA Daten vom Gerät anzeigen.

Das geht ganz einfach im Menü

bild-2

auswählen und im Dialog Einstellungen vornehmen:

bild-1

Intern wird wohl wieder die „GPSBabel“-Engine verwendet, somit werden fast alle Garmins direkt unterstützt.

Praktisch, so kann man sich einen Schritt sparen und schnell seine Tracks in Google Earth anschauen.

-Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.