OpenStreetMap-Karten direkt für Garmin-RoadMap (Mac)

Ich denke ihr kennt alle OpenStreetMap?! Wenn nicht, hier noch mal die Beschreibung des Projekts:

OpenStreetMap hat das Ziel, freie geographische Daten über Straßen, Eisenbahnen, Flüsse, Wälder, Häuser und alles andere, was gemeinhin auf Karten zu sehen ist, zu erfassen. Diese Daten stehen allen Benutzern lizenzkostenfrei zur Verfügung, um daraus zum Beispiel Straßen-, Wander- oder Fahrradkarten, Routenplaner oder andere wissenswerte Informationen zu erstellen.

Aus diesen Karten kann man mit etwas Programmiergeschick auch direkt Kartensets für das Garmin erzeugen. Dafür gibt es eine extra Seite mit Links zu den Serven auf denen die Kompilate gehostet werden. Leider oft nur für SendMap oder das alte MapSource auf den Windows-Büchsen. Jetzt bietet aber der Provider „Lambertus“ auf seiner Seite die Karten auch als Zip-Datei an, die direkt nach dem Auspacken in RoadMap installiert werden. Einfach ein Land auswählen, oder die Kacheln selber zusammenstellen.

Bei einem ausgewählten Land kann man die Daten direkt runterladen. „Download Map now!“ anklicken und diese Datei auswählen:

Selbstzusammengestellte Kartensets müssen gebaut werden und dann bekommt man einen Link zur Downloadseite zugeschickt. Das hat für die Alpen oben ca. 2 Stunden gedauert.

Einfach entpacken und bei installiertem Garmin MapManager sollte der Kartenset auch an die richtige Stelle kopiert werden und erscheint dann beim nächsten öffnen von RoadTrip.

Fazit: eine gute kostenlose Alternative zu den Garmin-Karten. Jetzt auch für den Mac komfortabel im RoadTrip.

-Klaus

Zugegeben: der Titel „OpenStreetMap-Karten“ ist ungefähr genauso intelligent wie die „La Ola-Welle„, aber was besseres ist mir nicht eingefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.