Garmin-Airspaces

::Lufträume als Garmin-Mapsource-Images

Stand: 16.05.2016


Luftraum ED-R 116 - auf Garmin GPSMap76 S

1. Entstehung dieser Daten

Entstanden sind diese Daten aus dem DHV-Forum-Thread:
„Lufträume für Garmin und MLR“

2. Beschreibung und Download Daten

Seit 2010 gibt es eine Setup-Datei, über die die Luftraumkarten für Garmin GPS-Geräte für Garmin Mapsource installiert werden. Somit entfällt der bisherige – teilweise fehleranfällige – manuelle Installationsvorgang. Die einzelnen Karten sind wie bisher unterteilt nach Karten für Geräte mit Graustufen- und Farbdisplay. Die Luftraumkarten können für alle Garmin-MAP-GPS verwendet werden (z.B. GPSMap76, GPSMap60, eTrex Vista). Sollte kein Garmin Mapsource zur Verfügung stehen, so werden die Karten gleichermaßen installiert und anschließend mit Sendmap auf das Garmin GPS übertragen (Beschreibung siehe weiter unten auf dieser Seite).




2016.1b
WINDOWS-INSTALLER-VERSION!
Alle Länder!
AIRSPACE EUROPE
Zum Übertragen auf Garmin GPSMap Geräte!

16.05.2016 15:40 UHR
OpenAir-Text-Dateien, Google Earth
Die Datenbasis mit Luftraumdefinitionen – z.B. für Maxpunkte,
SeeYou, WinPilot und andere dieses Format unterstützende Software
OpenAir Daten GE KMZ Datenstand
Luftraum Deutschland April 2016
Luftraum Frankreich April 2016
Luftraum Italien März 2014
Luftraum Benelux (aktuell nur Niederlanden) März 2016
Luftraum Österreich April 2015
Luftraum Polen April 2015
Luftraum Schweiz März 2016
Luftraum Slowakei April 2011
Luftraum Tschechien Dezember 2015
AIRSPACE – INTERNATIONAL
For Upload to Garmin GPSMap Devices
DOWNLOAD NEW WINDOWS INSTALLER VERSION!
See Top of Table!
OpenAir formatted Text Files, Google Earth
Basedata with Airspace Informations
use these Data for Maxpunkte, SeeYou, WinPilot and more
OpenAir Files GE KMZ Released
Australian Airspace March 2008

3. Informationen und Änderungshistorie GARMIN – Kartensets 2016

23.04.2016: Lufträume 2016
Die folgenden Lufträume wurden gemergt und als Garmin-Karten generiert:
Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlanden, Schweiz, Tschechien

23.04.2016: Image and Product – Numbers
Liste der verwendeten Datei- und Kartennamen sowie Registry-Einträge

4. Anleitungen, Dokumente

4.1 Installationsschritte bei Erstinstallation

  1. Garmin Mapsource ggf. schliessen
  2. Windows-Installer-Version der Luftraumkarten herunterladen und ausführen
  3. Erster Test
    Starten Sie Mapsource! Erscheint eine Fehlermeldung, so ist während der Installation ein Fehler passiert! Die Deinstallation der Luftraumkarten kann jederzeit wieder über die Systemsteuerung -> Programme & Funktionen erfolgen! Startet Mapsource wie gewohnt, so müssen die neuen Kartensets (AIR EUROPE FILLED COLOR etc.) in der Listbox der Kartensets – neben z.B. R&R Europe, Metroguide Europe – enthalten sein.DropDownListbox Mapsource mit Luftraumkartensets
    Abb. Garmin Mapsource mit Luftraumkartensets in Karten-DropDownList
  4. Hochladen der Luftraum-Karten zum GPS
    Über das entsprechende Tool in Mapsource wählt man die Kachel auf dem Previewbild aus. Der Name des Kartensets muss dann unter dem Register „Karten“ in Mapsource erscheinen.Evtl. wählt man noch weitere Kacheln aus anderen Mapsource Produkten und stellt damit das gewünschte Gesamt-Kartenset zusammen. Dann überträgt man dieses Kartenset wie gewohnt zum GPS. Wichtig ist natürlich auch die Größe des verfügbaren Kartenspeichers im GPS! Das Kartenset „AIRSPACE EUROPE FILLED“ als größtes „Airspace-Set“ benötigt ca. 4,8 MB Kartenspeicher.

4.2 Update einer vorhandenen Mapsource-Luftraumkartenset-Installation

  1. aktuellste Windows-Installer-Version der Luftraumkarten herunterladen und ausführen
  2. In Mapsource überprüfen, ob für jedes Kartenset das Preview-Bild korrekt angezeigt wird (einen Zoombereich <= 200 km wählen!).
  3. Neuübertragung der gewünschten Karten zum GPS. Das ist alles!

Luftraumdarstellung nicht gefüllt mit Garmin GPSMap604.3 „Ich habe gar kein Mapsource“

GPS-Nutzer, die keine Garmin Mapsource Software haben, können auch die verfügbaren Kartensets benutzen. Es muss lediglich das entsprechende „Garmin Map File“ zum GPS hochgeladen werden.

Die gewünschte Karte kann man sehr einfach mit dem SendMap-Tool zum GPS hochladen.


Ein Beispiel:


Abb. Upload mit SendMap 2.0

Achtung!
Nicht die Preview „Air….img“-Datei zum GPS hochladen, sondern immer nur die 422002xx.img-Datei!

Hinweis:
Beim Hochladen der jeweiligen IMG-Datei zum GPS per SendMap (FREE) wird evtl. der Kartenspeicher des GPS zurückgesetzt. D.h. evtl. bereits im GPS geladenen Kartenausschnitte (R&R, Metroguide, Topo o.ä.) werden im GPS-Kartenspeicher durch das „AIRSPACE-IMG“ überschrieben. Diese können aber jederzeit wieder über die Mapsource-Software o.a. in das GPS geladen werden.

4.4 Luftraumseminar GPS-Technik

Vortrag (Powerpoint) als PDF-Dokument Luftraumseminar GPS-Technik

5. Meine Entwicklungs- und Testumgebung

– Garmin Mapsource V6.11.3+ – Garmin GPSMap60 CSx mit 2 GB SD-Card

6. Tipps und FAQ

  1. TIPP – gefüllte und nicht gefüllte Version gleichzeitig aktiv

    Wenn man z.B. die beiden Kartensets „AIRSPACE GERMANY FILLED“ und „AIRSPACE GERMANY NOT FILLED“ gemeinsam in den Kartenspeicher des GPS lädt, dann erhält man diese Darstellung:

    2 Kartensets überlagert - GPS mit Graustufendisplay 2 Kartensets überlagert - GPS mit Farbdisplay

    Der Vorteil: man erkennt neben der Gesamtfläche des Luftraumes auch die Einzelsektoren – also z.B. Transponderzonen, Segelflugsektoren, TMA usw..

  2. FAQ – „Ich möchte bei Straßenavigation die gefüllte Luftraumkarte deaktivieren, damit alle anderen Objekte
    wieder sichtbar werden“
    Bei Straßennavigation sind die Luftraumkarten – insbesondere die gefüllte Version – störend. Die (gefüllten) Luftraumzonen überlagern je nach Zoomlevel alle anderen Kartenobjekte wie bspw. Straßen, Seen, Orte. Benutzerdefinierte Wegepunkte hingegen sind immer sichtbar. In allen Map-fähigen Garmin-Geräten – wie GPSMap76 S/C/CS, GPSMap60 C/CS etc. – können über die Einstellungen geladene Kartensegmente ein- und ausgeschaltet werden. Im GPSMap60 C geschieht dies über „Einstellungen->Karte“.

    Ein Beispiel:

    Air Europe filled und Air Europe not filled aktiviert
    Air Europe filled und
    Air Europe not filled aktiviert
    Air Europe filled deaktiviert
    Air Europe filled deaktiviert
    Air Europe not Filled noch aktiv

7. Links zu Software, Tools …

  • OA2GM „Airspace Maps Translator“ … von mir leicht modifiziert … zum Konvertieren von OpenAir-Dateien ins Polish Format … besonderer Dank an Peter Gasparovic für dieses sehr nützliche Tool und die Bereitstellung des Source-Codes
  • GPSMapEdit zum Erstellen von eigenen Karten
  • GPSMapper … Generierung von Vektorkarten zum Laden in Garmin GPS-Geräte
  • SendMap (FREE) zum Hochladen von IMG-Dateien in den Garmin GPS Kartenspeicher UND/ODER

8. Gewährleistungsausschluss

Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der bereitgestellten Daten. Auch hafte ich nicht für Schäden durch hier aufgeführte Software und Softwaretools. Nutzung auf eigenes Risiko!

19 thoughts on “Garmin-Airspaces
  1. Hallo Skyfool, und tausend Dank für deinen coolen Luftraumdaten Service!

    Ich hatte nur große Probleme mit den OpenAir Daten Luftfraumdaten für Deutschland 2014, und möchte hier die Lösung dazu liefern. Die Datei enthält zahlreiche Lufträume, welche als ‚AC TMZ‘ gekennzeichnet sind. Daher ist sie nicht im Sinne des OpenAir Format valide, „da es im Openair Format keinen Befehl wie „AC TMZ“ gibt.“, wie es auch richtig in Zeile 97/98 der OpenAir Datei vom Luftraum Österreich steht. Nachdem ich alle Vorkommnisse des Textes ‚AC TMZ‘ gegen ‚AC GP‘ ausgetauscht hatte, konnte ich sie fehlerfrei verwenden.

  2. Hallo Roland, danke für den Hinweis.
    Das OpenAir-File ist aber valide.
    Nach dem ‚AC‘ kommt die die AirSpace-Class. Und in Deutschland gibt es die TMZ sehr wohl. Siehe z.B. die Rohdaten von DAEC (http://www.daec.de/fachbereiche/luftraum-flugbetrieb/luftraumdaten/) die von der DFS bereitgestellt werden.
    Eine Darstellung der Lufträume siehst du z.B. https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Flugsicherung/Luftraum/Luftraumstruktur_11122014.pdf

    Ich habe keine Ahnung was du mit den Daten anstellst, aber ich nehme mal an, dass du die in irgendeine Software oder ein Gerät einlädst, welches das „AC TMZ“ nicht interpretieren kann. Das ist aber das Problem der SW oder des Geräts, nicht des hier angebotenen OpenAir-Files.

    -Klaus

  3. Hallo Klaus. Ich kann die RMZ Straubing (ehemals Luftraum F) nicht finden. Viele Grüße Sepp

  4. Hallo Klaus, da hast du bestimmt recht. Ich habe die deutsche OpenAir Datei mit der Android GPS Outdoor-Navigations-App ‚Locus‘ eingelesen, und dabei die Fehlerhinweise erhalten. In der OpenAir Datei vom Luftraum Österreich hatte ich dann den oben zitierten Hinweis bzgl. ‚AC TMZ‘ gefunden. Nach einter dementsprechenden Anpassung des deutschen OpenAir Files konnte dieses dann fehlerfrei von der App verarbeitet werden.
    Vielleicht hilft dies ja dem ein oder anderen der über einen ähnliches Problem stolpert.

  5. Hallo,
    ich erhalte immer eine Warnmeldung nach dem Download der Setup_Airspace.exe von meinem Virenscanner „Norton Internet Security“ und der Download wird automatisch vom Virenscanner gelöscht!

    Hier die Meldung:

    Kategorie: Behobene Sicherheitsrisiken
    Datum/Uhrzeit,Risiko,Aktivität,Status,Empfohlene Aktion,Pfad – Dateiname
    13.04.2015 18:17:05,Mittel,setup_airspace.exe (WS.Reputation.1) erkannt von Download-Insight,Isoliert,Behoben – Keine Aktion erforderlich,d:\download\garmin-karten\setup_airspace.exe

    Schon mal gehabt, was kann ich tun? Ich bekomme die Datei nicht heruntergeladen!

    Gruß, Klaus

  6. Hallo Klaus, wie ist es mit den neuen RMZ Lufträumen im Garmin Datensatz. Dort habe ich z.B. Schwäbisch Hall nicht als „filled Airspace“ gefunden. In dem Google Earth Datensatz ist dieser Luftraum aber vorhanden. Sind die RMZs absichtlich weggelassen worden, weil es z.B. eigentlich ein Luftraum „G“ ist?

  7. Hi,
    ich komme nicht weiter…..
    Ich habe hier ein Garmin Map 64. Jetzt habe ich die Daten geladen und ausgeführt. Danach sind sie auch unter Karten im Map source auswählbar und benutzbar. Wenn ich diese nun aufs Gps senden möchte bricht er ab uns sagt- Karten nicht gesendet…. Wenn ich dann aber eine Open street sende geht das direkt….Ich starte den Mapinstall indem ich links auf den Ordner mit der Simkarte mit rechts Karte senden klicke.Danach muss ich Anpassen klicken um die Auswahl zu bekommen. Wenn ich die Karte dann anklicke verändert sich unten der Balken nicht- Grün_ Ich weiß nicht was ich falsch mache? Habe die Karten schon 2 Mal neu runtergeladen- Nichts..
    Bitte helft mir….
    Sven

  8. Hallo Klaus,

    hast Du das mit den RMZs mal nachgeprüft, bzw. wie wird die Darstellung für die Gramin Geräte zukünftig erfolgen?

    VG, Josef

  9. Hi Sven,

    ich habe ein Garmin GPSMap 62s. Ich denke das Folgemodell sollte sich nicht groß unterscheiden. Bei mir gab es keine Probleme mit dem Senden in Mapsource. Das Mapsource Programm ist von der Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig. Da gibt es sicherlich besseres. Es ist aber das von Garmin unterstützte Programm. Meine Erfahrung bei derartigen Problemen wie Du sie hast ist daß es oft nur an einer „selbst verschuldeten Kleinigkeit“ oder einer „verkorksten Installation“ oder einem fehlenden Update der Gerätesoftware oder an einem veralteten Treiber liegt. Da musst Du wohl selbst weiter suchen. Was die Daten selbst betrifft kann ich keine großen Unterschiede zu den Daten feststellen die früher von Jörg G. vom DFC Saar zur Verfügung gestellt wurden. Ob die neuen RMZs korrekt abgebildet sind kann man derzeit noch nicht absehen. All das ganze freie Zeugs ist darauf angewiesen, daß jemand seine Zeit opfert und da kann ich nur allzu gut verstehen, daß man keine Antwort auf Fragen zu Problemen bekommt. Und bevor man etwas Falsches sagt, sagt man lieber nichts. Allzu sehr sollte man sich auch nicht auf die freien Daten verlassen. Das gilt für die Garmin Lufträume, als auch für alles, was z.B. in XCSoar verfügbar ist. Eine aktuelle Karte ist immer noch die beste Wahl sowohl für die Streckenplanung, als auch den Flug. Viel Erfolg und schöne Flüge. Gruß, Josef

  10. Hallo zusammen,

    @Josef … Die Daten/Karten sehen immer noch so aus wie „früher“, weil immer noch der gleiche Jörg G. die Karten für die Garmin-Geräte erstellt. 🙂 Ich bin nur umgezogen zu Klaus. A) Weil ich kein Mitglied mehr im DFC Saar bin und B) Klaus und ich sowieso schon Jahre zusammenarbeiten. Also ein mehr als logischer Schritt, die Aktivitäten auch gleich transparenter für alle auf eine Website „skyfool.de“ zu beschränken.

    Die RMZ sind alle (lt. DAEC-Seite) in den Daten vorhanden. Bitte ggf. auf dem PC in die Karten im Mapsource etwas stärker hinein zoomen. Dann sollten die RMZ’s auf jeden Fall erscheinen. Auf dem Garmin GPS sollten die RMZ auch sichtbar sein. Dies hat mir auch ein anderer Benutzer so bestätigt.

    Viele Grüße
    Jörg

  11. Pingback: Wo darf ich mit einer Drohne Quadrokopter fliegen | Leben und Reisen im Wohnmobil

  12. Hallo Jörg,
    zunächst mal ganz herzlichen Dank für die Lufträume! Sie sind mir seit Jahren eine sehr große Hilfe und Grundvoraussetzung für die Nutzung meines GPSmap 78 zur Navigation im Segelflugzeug. Da das MapSource Programm seit längerem nicht mehr erhältlich ist, habe ich die Installation mit dem Nachfolger Basecamp versucht. Basecamp findet die Karten zwar und zeigt sie an, kann sie aber nicht ans Gerät senden. Ich kann die Dateien allerdings per USB problemlos direkt im Arbeitsplatz vom Gerät löschen und aus dem Ordner Programme/DHV-Airspace/Airspace einkopieren. Machen das vielleicht andere Nutzer auch so, funktioniert Basecamp mit den Lufträumen generell nicht? Bei den neuen Daten ist in der gefüllten und transparenten Version die gesamte Anzeige gefüllt. Eventuell kommt das wegen den Grenzen der FIRs FL 100-245, die es ja überall gibt. Die ungefüllte Version reicht mir aber völlig, dort ist alles o.k.
    Herzliche Grüße
    Till

  13. Hallo Till,

    versuche einmal statt per Windows Explorer oder Basecamp die Dateien an dein GPS per „SENDMAP“ zu übertragen. Ich denke, dass beim einfachen Kopieren der Dateien Indizes und Typ-Files nicht richtig im GPSMap 78 landen.

    Sendmap kannst du hier kostenlos herunterladen:
    http://www.cgpsmapper.com/buy.htm

    Achte darauf, dass du beim Übertragen an das Gerät auch die jeweilige TYP-Datei mitsendest. Diese Typ-Datei wird von dem Gerät für die weisse Schraffur in den transparenten Karten benötigt. Die Typ-Datei der deutschen Garmin-Karten heisst z.B. „DETYP.TYP“. Du findest sie im Verzeichnis der transparenten Karten.

    Die FIR’s habe ich heute aus den Karten herausgenommen, da sie ja ganz Deutschland überdeckten und für Segel-, Drachen- und Gleitschirmflieger eher eine untergeordnete Bedeutung haben. Deinstalliere die Version 2016.1, lade die neue Version 2016.1a der Luftraumkarten und installiere diese.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Viele Grüße
    Jörg

  14. So, nun die Dateien mit sendmap hochgeladen, klappt einwandfrei. Sendmap macht gefüllt und ungefüllt zusammen zu einer Datei.
    Die FIRs sind draußen, perfekt! Besten Dank.
    Ich wünsche euch schöne und sichere Flüge.
    Till

  15. Hallo Jörg!

    Schau Dir bitte die Schweizer Karte noch einmal genauer an.

    Ambri LSPM liegt dort genau auf den gleichen Koordinaten wie LSZE Bad Ragaz.
    Da passt doch was nicht, oder?

    Gruß Marc

  16. Hallo Till,

    freut mich, dass es mit dem Upload per SendMap nun geklappt hat. Um korrekt zu sein, macht SendMap aus der gefüllten und nicht gefüllten Version keine eigene neue gemeinsame Datei, sondern das GPS zeigt beide Karten einfach nur gleichzeitig an. Das wirkt dann, als wäre es nur eine Karte „gefüllt mit Umrandung“. Über das Kartenmenü des GPS solltest du beide Karten (gefüllte und nicht gefüllte) einzeln aktivieren/deaktivieren können.

    Viele Grüße
    Jörg

  17. Hallo Marc,

    hm … ich habe mir die Karten/Daten nochmal angeschaut.
    Kannst du mir bitte weitere Informationen (einen Screenshot) mit Erläuterungen schicken!?

    E-Mail: airspace< >skyfool.de

    Grüße
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.