Geocaching

So…. mal wieder ein Update auf dieser Seite.

Beim Gleitschirmfliegen ist noch nicht so viel los. Winter: kalt, keine Thermik und keine Lust und Zeit in den Süden zu fliegen.
Da habe ich mir zur Überbrückung ein anderes Hobby rausgesucht: Geocaching. „Die morderne Schnitzeljagt mit dem GPS“
Wer immer noch nicht weiss, was das ist, hier gibt es eine gute schnelle Einführung in Deutsch. Sonst ist natürlich die wichtigste Anlaufstelle geocaching.com. Dort sind meisten Caches verzeichnet und dort wird auch normalerweise „geloggt“.
Ich findes das Cache-Suche eine schöne Outdoor-Alternative in der flugfreien Zeit. Man ist in der Natur, hat dort eine Aufgabe und wandert nicht „nur“ rum, muss ein bisschen Knobeln und Technik (das GPS) ist natürlich auch noch dabei.
Ein paar Caches habe ich auch schon im Januar und Feburar gefunden (siehe Stats-Counter). Wobei ich sagen muss, die Suche im Wald macht mir richtig Spass, in der Stadt, dort gibt es auch eine Menge von Caches, ist es doch eher nervig. Man muss auf Nicht-Cacher (sog. Muggels) aufpassen, es sind oft dreckige und auch langweilige Verstecke für die Caches.
Cache
Hier in den Nähe von Köln gibt es doch eine Menge Wald, da hat man beim Suchen seine Ruhe und Richtung Bergisches Land kommen langsam die Hügel dazu. Steht man dann nach der Cachesuche auf einem der „Berge“ denkt man schon wieder an das Frühjahr und das Fliegen.
-Klaus

Profile for sky_fool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.